Willkommen in der Nudelwerkstatt Magdeburg!

Seit April diesen Jahres produziere ich in der Nudelwerkstatt Magdeburg Bio-Nudeln in handwerklicher Herstellung aus Dinkelgrieß.

Dieser stammt aus Sachsen und wird in der Rolle-Mühle im Erzgebirge vermahlen. Die beigemengten Kräuter oder Gewürze, wie Basilikum oder Knoblauch, beziehe ich von der Kräutermühle aus Kölleda in Thüringen. Eier kommen nicht in die Nudeln, sie sind also auch vegan.

Aktuell habe ich folgende Sorten im Angebot:

Bandnudeln aus Dinkelgrieß in den Sorten Natur, Basilikum, Bärlauch, Rote Bete, Steinpilz, Paprika, Bunten Blüten, Zitrone und ganz neu Asche-Pfeffer mit Pflanzenkohle und grob gemahlenem Pfeffer,
sowie Spaghetti aus Dinkelgrieß in den Sorten Natur, Chili, Curcuma, Ingwer, Knoblauch, Lauch, Rosmarin, Salbei und Spinat.

Außerdem die Sommer-Sonderedition: Spaghetti Orange aus Gelbweizengrieß – Sehr lecker!

Die Nudeln sind online bestellbar. Aber natürlich dürfen Sie mich – nach Anmeldung –  auch besuchen: Die Werkstatt besteht aus 40 qm großen Werkräumen und befindet sich nun in der Immermannstraße 15 in Magdeburg- Stadtfeld.

Die Nudelwerkstatt Magdeburg ist Mitglied im Bioland-Verband und in der Biohöfegemeinschaft Sachsen-Anhalt.

Herzlichst „Guten Appetit!“ wünsche ich Ihnen!

Kochleitung für die Dinkelgrießnudeln

Vorangestellt: Nudeln verkleben durch den Stärkefilm, der sich beim Kochen bildet. Und da meine Nudeln aus Dinkelgrieß noch mehr Stärke ausbilden als andere Nudeln, im Folgenden ein paar Kochempfehlungen:

Die Nudeln wollen im Wasser schwimmen und brauchen genug Platz. Pi mal Daumen heißt das etwa 1 Liter auf 100g – die Nudeln aus der Nudelwerkstatt mögen gerne noch etwas mehr: Die Nudeln möchten beim Kochen vollständig mit Wasser bedeckt sein.

Wenn das Wasser kocht, kommt nun das Salz ins Wasser – auf einen Liter Wasser etwa 10g, in etwa ein gestrichener Esslöffel. Fügen Sie das Salz erst ins Wasser, wenn es kocht, aber bevor die Nudeln in den Topf kommen.

Nun dürfen die Nudeln in den Topf – wenn genug Wasser und Salz im Topf ist und immer wieder gerührt wird, verkleben die Nudeln nicht.

Ist der Kochvorgang abgeschlossen und die Nudeln haben den nötigen Biss, wird das Salzwasser durch ein Sieb abgegossen oder die Nudeln mit einem Schöpflöffel aus dem Wasser genommen.

Die Nudeln müssen nach dem Kochen nicht abgeschreckt werden, aber sollte der Stärkefilm für Sie zu viel sein, oder die Nudeln nicht sofort serviert werden, spülen Sie die Nudeln kurz und mit heißem Wasser ab.

Geben Sie direkt die Soße oder das Öl auf die Nudeln und dann: Guten Appetit!

Erste Rezeptideen finden Sie unter „Rezepte“.
Ich freue mich sehr, wenn Sie Ihre Lieblingsrezepte mit mir und den Lesenden dieser Seite teilen! Per Mail oder Insta. Dankeschön!